Kosmetik für Kontaktlinsenträgerinnen

Die Anwendung von Kosmetik spielt beim Tragen von Kontaktlinsen eine große Rolle.

Eine Kontaktlinse ist vollständig umgeben von Ihrer Träne. Alles, was die Träne beeinflusst, verändert auch die Trageeigenschaften von Kontaktlinsen. Der falsche Umgang mit Kosmetika und Kontaktlinsen kann zu vermindertem Tragekomfort, einer verschlechterten Sicht oder auch zu Irritationen der Augen führen.

dsc02250Deshalb ist es entscheidend zu wissen, wie die Kosmetik aufgetragen werden sollte. Auch die Wahl des passenden Produktes ist wichtig.

Bevor Sie mit dem Styling starten gilt es eine wichtige Faustregel zu beachten: Erst die Kontaktlinsen mit gründlich gewaschenen Händen einsetzten, dann das Make-Up auftragen. Werden die Kontaktlinsen erst nach dem Schminken eingesetzt, können Farbpartikel von Mascara oder Puder ins Auge gelangen und zu unangenehmen Reizungen führen.Bei empfindlichen Augen und beim Tragen von Kontaktlinsen sollten Sie auf Nummer sicher gehen und auf Kosmetika zurückgreifen, die speziell für das Tragen von Kontaktlinsen entwickelt wurde.

Diese enthalten hochverträgliche Inhaltstoffe und sind besonders sanft und verträglich für anspruchsvolle Augen. Ein Unterschied zu herkömmlichen Kosmetikartikeln stellen die mikrofeinen Inhalts- und Farbstoffe dar. Die Größe der einzelnen Partikel ist ausschlaggebend für eine irritationsfreie Anwendung.

Produkte der Firma EyeCare sind mit besonders feinkörnigen Pigmenten versehen und enthalten keine reizenden Inhaltsstoffe, wie Parfüm oder Alkohol.

Kajalstifte, Eyeliner und Mascara  nicht auf dem Innenrand der Lider auftragen, da so lipidhaltige Rückstände leichter in das Auge und unter die Kontaktlinse gelangen können. In den Lidern selbst befinden sich Drüsen, die einen wichtigen Teil der Träne produzieren. Dieser Teil wirkt als Verdunstungsschutz für den wässrigen Anteil der Träne. Auf den Lidkanten befinden sich die Ausgänge dieser Drüsen. Wenn sie verstopft sind, fehlt Ihrer Träne der schützende Mantel. Das Auge fühlt sich schneller trocken an. Oft wird in diesem Zusammenhang als Reaktion eine „Reizträne“ produziert – das Auge „läuft“ und tränt.

 

Allgemein gilt: Die Kosmetik sollte wasserlöslich sein.

Bei Pflegeprodukten, wie Haarspray, Parfüm, Deo oder losen Puder sollten Sie während der Verwendung die Augen schließen, damit keine Rückstände auf die Kontaktlinsen geraten. Achten sie ebenfalls auf das Haltbarkeitsdatum Ihrer Produkte, da bei einer Überschreitung das Infektionsrisiko steigt und dies Rötungen und Juckreiz zur Folge haben kann.

Am Abend gilt: vor dem Abschminken sollten unbedingt die Kontaktlinsen wieder herausgenommen werden. Danach mit sanfter Abschminklotion die Augenkosmetik entfernen. Bei sehr empfindlichen Augen hilft eine Spülung des Auges mit sanfter Saline oder speziellen Augenbädern um Reizungen nachts und am folgenden Morgen zu vermeiden.

MERKE:

Erst Kontaktlinse einsetzen – dann schminken!
Erst Kontaktlinse absetzen – dann abschminken!

 

Infos zur Kosmetik von EyeCare:

Alle Produkte sind für empfindliche Augen und Kontaktlinsenträgerinnen geeignet.

Das Konzept dahinter nennt sich BIO-NEUTRALITÄT. Das heißt, alle Inhalts – und Farbstoffe sind ultramikronisiert. Das bedeutet: Sie haben eine mikroskopisch kleine Größe von wenigen Tausendstel Millimetern. Je kleiner diese Partikel sind, desto weniger Irritationen sind am Auge zu finden.
Bei fast allen Produkten wird auf Paraben, Karmin und Chrom verzichtet.
Die Kosmetik lässt sich am Abend mit Reinigungslotion oder 2 in 1 Express-Remover  zuverlässig und gründlich entfernen.

Sollten sich Rückstände der Kosmetik auf einer Kontaktlinse befinden, kann diese mit einem normalen Kontaktlinsenpflegemittel problemlos gereinigt werden.

EyeCare wird in Frankreich unter denselben Bedingungen wie Arzneimittel hergestellt. Es ist allergiegetestet und klinisch erprobt. Eine Volldeklaration befindet sich auf jeder Packung. Alle Inhaltsstoffe entsprechen den strengen Bestimmungen der amerikanischen Gesundheitsbehörde FDA.